Hetzner - DokuWiki

Standardimages
Zeile 11: Zeile 11:
 
| Minimal (64-Bit)
 
| Minimal (64-Bit)
 
|-
 
|-
| CentOS 6.5
+
| CentOS 6.6
 
| Minimal (32-Bit), Minimal (64-Bit)
 
| Minimal (32-Bit), Minimal (64-Bit)
 
|-
 
|-
| Debian 7.6 (Wheezy)
+
| Debian 7.7 (Wheezy)
 
| Minimal (32-Bit), Minimal (64-Bit), LAMP (64-Bit)
 
| Minimal (32-Bit), Minimal (64-Bit), LAMP (64-Bit)
 
|-
 
|-

Version vom 10. November 2014, 10:46 Uhr

Folgende Betriebssysteme stehen für die Installation über das installimage-Skript zur Verfügung:

Betriebssystem Ausführungen
CentOS 7.0 Minimal (64-Bit)
CentOS 6.6 Minimal (32-Bit), Minimal (64-Bit)
Debian 7.7 (Wheezy) Minimal (32-Bit), Minimal (64-Bit), LAMP (64-Bit)
openSUSE 13.1 Minimal (64-Bit)
Ubuntu 14.04 LTS (Trusty Tahr) Minimal (64-Bit)
Ubuntu 14.10 Minimal (64-Bit)

Die minimal Images enthalten im Allgemeinen keine Software außer SSH und ermöglichen somit einen uneingeschränkten Gestaltungsspielraum.

Die LAMP-Images enthalten "Linux, Apache, MySQL, PHP"

Mehr Informationen, wie Sie diese Betriebssysteme auf Ihrem Server installieren können, finden Sie auf dieser Wiki-Seite.

Inhaltsverzeichnis

Welche Änderungen werden an den Distributionen vorgenommen?

Die angebotenen Standardimages enthalten generell keine zusätzlichen oder veränderte Treiber oder Drittsoftware (z.B. für RAID-Controller). Die Images werden regelmäßig aktualisiert.

Software

Jedes Image enthält Software für alle angebotenen Installationsmöglichkeiten (Software-RAID und LVM) und Dateisysteme (ext2/3/4, reiserfs, xfs)

Bootloader

Als Bootloader kommt bevorzugt GRUB2 zum Einsatz, sofern dieser von den Tools (z.B. YAST) des jeweiligen Betriebssystem unterstützt wird, anderfalls GRUB (grub-legacy). Die Verwendung von LILO wird nicht mehr unterstützt.

Die Konfiguration des Bootloaders wird so angepasst, daß jeglicher Grafik-Modus deaktiviert wird (nomodeset).

Netzwerk

Die Netzwerkkonfiguration wird so voreingestellt, daß eine uneingeschränkte Nutzung möglich ist. Falls nötig wird dazu der Duplex-Modus der Netzwerkkarte fest konfiguriert.

Festplatten / RAID

Kommt Software-RAID zum Einsatz wird der Zeitpunkt der RAID-Überprüfung auf einen zufälligen Zeitpunkt gelegt.

Zeit (NTP/Chrony)

Die Konfiguration wird so angepasst, daß die NTP Server von Hetzner verwendet werden.

Paketquellen

Sofern Hetzner einen Mirror der Distribution bereitstellt, wird dieser, neben einem weiteren Mirror, voreingestellt.



© 2020. Hetzner Online GmbH. Alle Rechte vorbehalten.