Hetzner - DokuWiki

Microsoft Blacklist

Inhaltsverzeichnis

Microsoft-Blacklist

Microsoft pflegt eine eigene interne Blacklist, um E-Mails an Hotmail.com-, Live.com-, Outlook.com- und Msn.com-Adressen zu prüfen sowie auch alle E-Mails an benutzerdefinierte Domains, die Microsoft Kunden auf deren kostenlosen E-Mail-Diensten angelegt haben.

Alle IPs, die sich bei Spamhaus auf der Blacklist befinden, werden auch auf die Blacklist von Microsoft gesetzt. Die übrigen IPs sind anhand von Microsofts eigenen Kriterien gelistet. Diese Listen sind nicht besonders transparent und beinhalten eine hohe Anzahl an falschen Eintragungen ("False Positive").

Wenn eine bestimmte IP gelistet ist, wird jede E-Mail von dieser IP an Microsoft-E-Mail-Konten mit folgender Fehlermeldung beantwortet:

550 5.7.1 Unfortunately, messages from [x.x.x.x] weren't sent. Please contact your Internet service provider since part of their network is on our block list (S3140). You can also refer your provider to http://mail.live.com/mail/troubleshooting.aspx#errors.

Erhalten Sie diese Meldung, wenn Sie E-Mails von einem Server von uns versenden, ist das unbedenklich. Meistens ist die IP auf keiner Blacklist; das Problem liegt bei Microsoft. Deshalb stellt Microsoft zum Delisten von IPs ein Formular zur Verfügung.

Bevor Sie eine Delisting-Anfrage stellen, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre E-Mail-Konten den Grundsätzen, Verfahren und Richtlinien von Microsoft entsprechen, die auf folgender Webseite zu finden sind: http://mail.live.com/mail/policies.aspx.

Delisting

Hier finden Sie das offizielle Formular, um Ihre IP(s) von der Blacklist entfernen zu lassen: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=614866&clcid

Alternative Link: https://support.microsoft.com/en-us/getsupport?oaspworkflow=start_1.0.0.0&wfname=capsub&productkey=edfsmsbl3

Sobald Sie das Formular ausgefüllt haben, sollten Sie eine automatische Antwort innerhalb einer Stunde erhalten.

Anschließend wird der Microsoft Support Ihnen normalerweise innerhalb von 12 Stunden antworten, ob die IP delistet wurde (Microsoft bezeichnet dies als „conditionally mitigated“) oder dafür nicht zulässig ist. Sollte die IP nicht von der Blacklist entfernt worden sein, antworten Sie bitte auf die E-Mail und fragen bei Microsoft nach dem Grund und einer erneuten Überprüfung. In der Regel antworten sie innerhalb von 24 Stunden und delisten die IP manuell.

In seltenen Fällen delistet Microsoft die IP nicht. Senden Sie uns dann eine Supportanfrage über Ihre Administrationsoberfläche Robot.

Microsoft-Programme

Für erfahrene Nutzer könnten zwei kostenlose Programme von Microsoft hilfreich sein: Smart Network Data Services (SNDS) und Junk Email Reporting program (Junk-E-Mail-Meldeprogramm, JMRP).

Bitte beachten Sie, dass Sie weder über SNDS noch über JMRP Ihre IP delisten können; es werden Ihnen nur folgende Dienste angeboten: Einsicht auf den Traffic der Absender-IP, die Reputation der Absender-IP bei Microsoft und die Anzahl an Nutzer-Beschwerde.

Laut Microsoft, gibt es kein Patentrezept zur Pflege oder Verbesserung einer guten IP-Reputation, aber mit diesen Programmen können Sie Ihr E-Mail-Eco-System optimieren, um die Zustellbarkeit an Microsoft-Nutzer zu verbessern.

SNDS

Mit diesem Programm, können Sie die „Gesundheit“ und Reputation Ihrer registrierten IPs kontrollieren. Es stellt Daten über Ihren Traffic zur Verfügung wie z. B. das E-Mail-Aufkommen und die Anzahl an Nutzer-Beschwerden.

Um sich anzumelden, besuchen Sie bitte: https://sendersupport.olc.protection.outlook.com/snds/

Wichtige Anmerkungen:

  • Wir können die Registrierung nur verifizieren, wenn der Name bei SNDS mit dem in der Administrationsoberfläche Robot übereinstimmt.
  • Bitte schicken Sie alle Autorisierungsanfragen an info@hetzner.de (oder alternativ an abuse@hetzner.de).
  • SNDS ermöglicht es Ihnen nicht, Ihre IP zu delisten.

JMRP

Wenn ein Microsoft-Nutzer eine E-Mail als „Junk“ markiert, erhalten bei JMRP angemeldete Absender eine Kopie der E-Mail. Diese E-Mail geht an die E-Mail-Adresse ihrer Wahl. Damit können JMRP-Mitglieder sehen, welche ihrer E-Mails als „Junk“ markiert wurden, und sie können auch unerwünscht gesendeten E-Mail-Traffic identifizieren.

Um Mitglied zu werden, besuchen Sie bitte: https://sendersupport.olc.protection.outlook.com/snds/JMRP.aspx?wa=wsignin1.0



© 2018. Hetzner Online GmbH. Alle Rechte vorbehalten.