Hetzner - DokuWiki

KonsoleH:Filter

Inhaltsverzeichnis

Globale Filter

Der globale Spamfilter

Spammails sind ein unglaublich lästiger Teil unseres täglichen Lebens; unglücklicherweise ist das Problem sehr schwer zu beseitigen, aber Sie können die Anzahl der Spammails in Ihrem Posteingang begrenzen.

konsoleH bietet einen benutzerfreundlichen Spamfilter, mit dem Sie aktiv gegen den Spam in Ihren Mailboxen vorgehen können.

Der konsoleH Spamfilter ist ein intelligentes Programm, welches E-Mails durch mehrere dynamische und ständig aktualisierte Filterregeln analysiert. So ist eine relativ genaue Zuordnung möglich, ob es sich um Spam handelt oder um eine erwünschte E-Mail. Sollte eine Spammail erkannt worden sein, wird diese in einen speziellen Ordner (spambucket) geleitet. Ihr normaler Posteingang bleibt somit (fast) frei von Spam.

Konfiguration des Spamfilters

Sie haben drei Möglichkeiten, den konsoleH-Spamfilter zu konfigurieren:

  • Spamfilter Status: Hier schalten Sie den Spamfilter an oder aus.
  • Stärke des Spamfilters: Sie können einstellen, wie »streng« der Spamfilter arbeitet. Je höher der Wert, desto weniger Spam wird erkannt, aber desto geringer ist die Chance, dass erwünschte E-Mails fälschlicherweise als Spam erkannt werden. Der Standardwert beträgt 5.
  • Löschen von Spam: Spammails werden automatisch nach einiger Zeit gelöscht. Sie können diesen Zeitraum einstellen. Bei hohem Spamaufkommen kann eine Verkürzung des standardmäßigen Zeitraums von 14 Tagen sinnvoll sein.

Klicken Sie auf "Speichern", um die Konfiguration Ihres Spamfilters abzuschließen.

Die hier getroffenen Einstellungen betreffen den "globalen Spamfilter" Ihrer Domain und können für jede Mailbox individuell überschrieben werden.

Bitte beachten Sie: Ein sehr aggressiver Spamfilter (1-3) kann die Anzahl der falsch als Spam erkannten E-Mails erhöhen. Wir empfehlen einen Wert von 5 und zusätzlich die regelmäßige Überprüfung des Ordners "spambucket" auf falsch erkannte E-Mails.

Der Ordner spambucket

Falls der Spamfilter aktiviert wurde, werden alle als Spam erkannten E-Mails in einen speziellen Ordner sortiert. Dieser Ordner nennt sich "spambucket". Dort können Sie zeitsparend entscheiden, was mit den dort aufgelaufenen Mails passieren soll. Gesetzliche Vorgaben verhindern, dass wir Spammails automatisch löschen dürfen.

Bitte beachten Sie: Aus technischen Gründen haben Sie nur per Webmail und IMAP Zugriff auf diesen Ordner, nicht aber über POP3.

Globale Blacklist

Mit dieser Mailfilterfunktion haben Sie die Möglichkeit, bestimmte E-Mail-Adressen zu blockieren (=Blacklist).

E-Mails von Adressen, die auf dieser Listen stehen, werden sofort gelöscht.

Sollte eine Adresse in beiden Listen vorkommen, hat die Whitelist eine höhere Priorität, entsprechende E-Mails werden also in den Posteingang geleitet.

Alle hier getroffenen Einstellungen gelten in der Regel für alle Mailboxen Ihrer Domain, können jedoch individuell für jede Mailbox überschrieben bzw. erweitert werden.

Sie können die Liste bequem als Textfeld editieren. Pro blockierter Adresse ist dabei eine Zeile vorgesehen. Es ist auch möglich, E-Mails von Domains zu blockieren. Tragen Sie dazu als Adresse "*@domain.de" ein. Damit werden alle E-Mails der Domain "domain.de" blockiert. Sind Sie mit der erstelten Liste zufrieden, klicken Sie auf "Speichern" um die Blacklist zu aktivieren. Es erscheint eine Bestätigungsmeldung der konsoleH. Um eine Adresse von der Liste zu löschen, genügt es diese aus dem Textfeld zu entfernen und die Liste erneut zu speichern.

Mails mit bestimmten Anhängen blockieren

Zusätzlich zur adressbasierten Filterung können Sie auch E-Mails mit bestimmten und potentiell gefährlichen Dateianhängen blockieren. Hier können Sie beispielsweise wählen, ob Sie ausführbare Dateien wie (.exe, .bat, .com) oder Office-Dokumente (z.B. .doc, .xls, .pdf). Eine vollständige Liste der jeweiligen Dateiendungen finden Sie hier:

Ausführbare Dateiendungen: exe,pif,scr,com,gadget,msi,msp,hta,cpl,msc,bat,js,jse,vb,vbe,vbs,ws,wsf,wsc,wsh,lnk,ps1,ps1xml,ps2,ps2xml,psc1,psc2 Offiece-Dokumente: doc,docm,docx,xls,xlsb,xlsm,xlsx,ppt,pptm,pptx,odp,ods,odt

Hinweis: Diese Liste kann unter Umständen jederzeit erweitert werden.

Globale Whitelist

Auf dieser Liste stehende Absender werden nicht durch den automatischen Spamfilter geleitet, sondern direkt in in Ihren Posteingang zugestellt. Sie können auch diese Liste direkt als Textfeld editieren. Pro Adresse ist dabei eine Zeile vorgesehen. Es ist auch möglich, E-Mails von kompletten Domains zu "whitelisten". Tragen Sie dazu als Adresse "*@domain.de" ein. Damit werden alle E-Mails der Domain "domain.de" direkt in Ihren Posteingang geleitet. Sind Sie mit der erstelten Liste zufrieden, klicken Sie auf "Speichern" um die Whitelist zu aktivieren. Auch hier erscheint eine Bestätigungsmeldung der konsoleH. Um eine Adresse von der Liste zu löschen, genügt es diese aus dem Textfeld zu entfernen und die Liste erneut zu speichern.

Die hier gelisteten Absenderadreesen werden in der Regel für alle Mailboxen Ihrer Domain direkt zugestellt, können jedoch individuell für jede Mailbox überschrieben bzw. erweitert werden.



© 2018. Hetzner Online GmbH. Alle Rechte vorbehalten.