Hetzner - DokuWiki

DNS Robot

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Um die Robot-Nameserver für eine Domain nutzen zu können, muss zunächst entweder der Nameserver Robot oder der Domain Registration Robot bestellt werden. Eine aktuelle Preisliste ist unter http://www.hetzner.de/hosting/domain/registrationrobot verfügbar.

Nun muss für die jeweilige Domain ein DNS-Eintrag über den Robot angelegt werden. Hierbei stehen die drei folgenden Optionen zur Auswahl:

  • DNS-Eintrag mit Standard-Zonefile
  • DNS-Eintrag mit eigenem Zonefile
  • Slave DNS-Eintrag

Standardmäßig sollte die Option "DNS-Eintrag mit Standard-Zonefile" verwendet werden, um ein Standard-Zonefile anzulegen. Die Option "Slave DNS-Eintrag" ist nur dann interessant, wenn ein eigener (primärer) Nameserver betrieben wird, von dem die Hetzner-Nameserver die Zonendaten per Zonentransfer abgleichen.

Im folgenden werden die drei Optionen kurz erläutert.

Die Robot-Nameserver lauten wie folgt:

ns1.first-ns.de
robotns2.second-ns.de
robotns3.second-ns.com

Der Aufbau eines DNS-Eintrages wird im Artikel zur DNS-Zonendatei ausführlich beschrieben.

DNS-Einträge im Robot anlegen

Option "DNS-Eintrag mit Standard-Zonefile"

Bei dieser Option müssen lediglich der Domainname sowie die gewünschte Ziel-IP-Adresse angegeben werden. Der Robot legt im Hintergrund automatisch einen DNS-Eintrag unter Verwendung eines Standard-Templates an.

Der DNS-Eintrag kann im nachhinein jederzeit über den Robot bearbeitet werden.

Option "DNS-Eintrag mit eigenem Zonefile"

Bei dieser Option muss der Domainname sowie der Inhalt des Zonefiles angegeben werden. Über den "+"-Button kann der Inhalt des Standard-Templates in das Eingabefeld eingefügt und angepasst werden.

Option "Slave DNS-Eintrag"

Diese Option ist nur dann interessant, wenn ein eigener (primärer) Nameserver betrieben wird, von dem die Hetzner-Nameserver die Zonendaten per Zonentransfer abgleichen sollen (z.B. bei der Nutzung von Plesk).

Eigene Nameserver haben den Vorteil, flexibler die Einträge in den Zonen verändern zu können. Allerdings wird ein bestimmtes Grundwissen zur Administration eigener Nameserver benötigt.

Bei dieser Option müssen lediglich der Domainname und die IP-Adresse des primären Nameservers angegeben werden.

Wichtig: In der Konfiguration des primären Nameservers muss den Robot-Nameservern der Zonentransfer erlaubt werden. Andernfalls können die Zonendaten evtl. nicht übernommen werden. Unter BIND müssen hierzu ggf. die IP-Adressen der Robot-Nameserver im Konfigurationsparameter "allow-transfer" angegeben werden (vgl. www.zytrax.com/books/dns/ch7/xfer.html).

Standard-DNS-Einstellungen im Robot hinterlegen

Im Robot können über den Menüpunkt "Administration" -> "Einstellungen" -> "Standard-DNS-Einstellungen" einzelne Felder beim Anlegen eines DNS-Eintrages vorausgefüllt werden.

Nameserver registrieren

Wenn man eigene Nameserver für .com/.net/.org/.biz/.info/.eu-Domains nutzen will - und nur dann - müssen die Nameserver zunächst über die Robot-Funktion "DNS-Einträge" -> "Registrierte Nameserver" bekannt gemacht werden.

Zusammenspiel mit Plesk

Plesk hinterlegt beim Einrichten einer Domain/eines Abonnements automatisch eine entsprechende DNS-Zone. In diesem Fall kann beim Anlegen eines DNS-Eintrages über den Robot die Option "Slave DNS-Eintrag" ausgewählt werden. Die Hetzner-Nameserver gleichen daraufhin die DNS-Zonendaten automatisch mit dem über Plesk verwalteten primären Nameserver ab.

Werden über Plesk Änderungen an der DNS-Zone vorgenommen, z.B. nach dem Anlegen einer Subdomain, übernehmen die Hetzner-Nameserver diese Änderung automatisch. Ein manuelles Anpassen des DNS-Eintrages über den Robot entfällt somit.

Damit der Zonentransfer reibungslos funktioniert, sind im Vorfeld einige Anpassungen in Plesk erforderlich, die im folgenden näher erläutert werden.

Hinweis: Wurde die Installation von Plesk über den Robot durchgeführt, sind die im folgenden beschriebenen Anpassungen bereits automatisch vorkonfiguriert.

Den Hetzner-Nameservern den Zonentransfer erlauben

In Plesk können über den Menüpunkt "Tools & Einstellungen" -> "DNS-Template-Einstellungen" -> "Transferbeschränkungen-Template" die folgenden IP-Adressen der Hetzner-Nameserver eingefügt werden:

213.239.242.238
213.133.105.6
193.47.99.3

Somit wird den Hetzner-Nameservern der Zonentransfers (AXFR) vom über Plesk verwalteten primären Nameserver erlaubt.

NS-records für die Hetzner-Nameserver eintragen

Unter "Tools & Einstellungen" -> "DNS-Template-Einstellungen" muss zunächst der vorhandene NS-Record gelöscht werden.

Anschließend können über den Punkt "DNS-Eintrag hinzufügen" NS-records für die folgenden Hetzner-Nameserver hinzugefügt werden:

ns1.first-ns.de
robotns2.second-ns.de
robotns3.second-ns.com

Das Feld "Geben Sie den Domainnamen ein" bitte leerlassen.

Um diese Standardeinstellung für bereits in Plesk vorhandene Domains zu übernehmen, können die genannten Änderungen über den Menüpunkt "Domains" -> Klick auf Domainname -> "DNS-Eintstellungen" vorgenommen werden.

Anschließend können die genannten Hetzner-Nameserver für die Domain verwendet werden.



© 2016. Hetzner Online GmbH. Alle Rechte vorbehalten.