Hetzner - DokuWiki

Benutzer Diskussion:Plone

Workaround für eine Bug in lxc - was vom Deamon libvirtd genutzt wird

Dieser Beitrag dokumentiert meinen Workaround, falls in der System-Log-Datei '/var/log/messages' des Host folgende Meldung auftaucht:



Nov 14 17:35:33 Ubuntu-1004-lucid-64 libvirtd: 17:35:33.009: warning : lxcStartup:1755 : Unable to create cgroup for driver: No such device or address
-------------------------------------------------------------------

Wie man schon der Fehlermeldung entnehmen kann, tritt dieses Problem wohl nur bei Einsatz der Virtualisierung mittels KVM auf ...

Hierbei handelt es sich wohl um einen Bug, der insbesondere unter Ubuntu Lucid auf der amd64 architecture auftritt ... allerdings wurde dieser Bug wohl nur mit niedriger Priorität bewertet, sodass nicht absehbar ist, wann er behoben oder zumindest gepatched wird ... deshalb der vorgeschlagene Workaround:

Dazu fand ich im Internet folgenden Lösungsvorschlag:

Da ich auf einem EQ-4 Host das OS Ubuntu Lucid Lynx 10.04.1 einsetze sind folgende Pakete zu installieren:

  1. aptitude install libvirt-bin
    # aptitude install lxc

Das Paket 'libvirt-bin' wird allerdings schon als abhängiges Paket mit dem Ubuntu Paket 'virt-manager' mit installiert.

Nun ist dann noch in der System-Datei '/etc/fstab' des Hosts ein Mount einzutragen:

/etc/fstab:
cgroup /dev/cgroup cgroup defaults 0 0

Nun noch ein Reboot des Hosts und zukünftig gibt es diese Meldungen in der System-Datei '/var/log/messages' nicht mehr ...



© 2018. Hetzner Online GmbH. Alle Rechte vorbehalten.