Hetzner - DokuWiki

FreeBSD installieren

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Über das FreeBSD Rescue System (mfsBSD) können folgende FreeBSD Versionen installiert werden:

  • FreeBSD 9.3 (64bit)
  • FreeBSD 10.1 (64bit)

Rescue-System starten

Um FreeBSD auf Ihrem Server zu installieren, starten Sie bitte wie unter FreeBSD Rescue-System beschrieben das Rescue-System und melden Sie sich per SSH bei Ihrem Server an. Achten Sie vor der Installation darauf, dass Sie ein aktuelles Backup Ihres Servers vorliegen haben.

Automatische Installation

Um die Installation durchführen zu können, geben Sie bitte folgenden Befehl ein:

# bsdinstallimage

Die Installationsroutine basiert auf dem offiziellen "bsdinstall" von FreeBSD. Wählen Sie zur Installation die gewünschten Optionen wie Version, Architektur und Pakete aus. Die Quelldateien werden vom offiziellen FreeBSD-Mirror geladen. Nach der Installation können Sie nun Ihren Server neustarten:

# reboot

Wenige Minuten später sollte Ihr Server per SSH wieder erreichbar sein.

Manuelle Installation

Es kann auch eine Installation mit dem original Installer von FreeBSD durchgeführt werden. Dazu muss folgender Befehl aufgerufen werden

bsdinstall

Ein Hinweis hierbei zu den CX Modellen: Es muss folgende Zeile zu /boot/loader.conf hinzugefügt werden, da FreeBSD sonst nicht bootet:

beastie_disable="YES"

Netzkonfiguration

Bitte beachten Sie dass Sie die Server ihres eigenen Subnetzes nicht direkt erreichen können, sondern die Pakete immer über das Gateway schicken müssen.

IPv4

Der entsprechende Routing-Eintrag kann im /etc/rc.conf definiert werden:

ifconfig_re0="inet <Haupt-IP>/32"
gateway_if="re0"
gateway_ip="<IP des Gateways>"
static_routes="gateway default"
route_gateway="-host $gateway_ip -interface $gateway_if"
route_default="default $gateway_ip"

Wichtig: bei dieser Konfiguration darf "defaultrouter" nicht verwendet werden!

IPv6

Für die Konfiguration von IPv6 genügt es das default Gateway fe80::1 explizit anzugeben.

ipv6_default_interface="re0"
ifconfig_re0_ipv6="2a01:4f8:XX:YY::1:1/64"
# set a static local interface-route
ipv6_defaultrouter="fe80::1%re0"

Zusätzliche IP-Adressen einrichten

Die Einrichtung von zusätzlichen IP-Adressen oder eines Subnetzes unter FreeBSD erschöpft sich in Alias-Einträgen in der /etc/rc.conf. Dabei wird die jeweils erste IP-Adresse für jedes neue Subnetz (d.h. auch wenn die Zusatz-IP in einem anderem Subnetz als die Haupt-IP ist) mit der richtigen Netzmaske eingetragen, die weiteren im gleich Subnetz mit /32 (255.255.255.255)

ifconfig_<interface>_alias0="inet <ipadresse1> netmask 255.255.255.248"
ifconfig_<interface>_alias1="inet <ipadresse2> netmask 255.255.255.255"
usw.


© 2016. Hetzner Online GmbH. Alle Rechte vorbehalten.